URL http://www.iotcup.at/2015/06/10/eilmeldung-zum-publikums-voting/
am 2018-09-19 um 17:37:28 Uhr
zum PressebereichPresseinformation

Eilmeldung zum Publikums-Voting

Der IoT Junior Cup wird auf futurezone.at entschieden.

Haidershofen, 10. Juni 2015 – Das mit Bewerben wie „Austria’s Next Top Start-Up“, Voting-erprobte Team von futurezone.at, hat kurzfristig die Unterstützung des IoT Junior Cup Österreich zugesagt.

Ab 15. Juni entscheidet das Publikum auf futurezone.at, was die besten „Internet der Dinge“-Projekte Österreichs sind. Unter den Voting-Teilnehmern werden IoT-Produkte „made in Austria“ verlost.

„Als führendes Technologie-Nachrichten-Portal des Landes haben wir stets die neuesten Trends im Auge, die unser Leben nachhaltig beeinflussen werden.

Das Internet der Dinge bzw. Internet of Everything wird die Welt verändern, weil viele Probleme gelöst werden. Und genau darauf kommt es meiner Meinung nach bei neuen Ideen, Projekten und auch Start-ups an.

Daher war für mich klar, dass wir als futurezone.at den IoT-Cup unterstützen!“ – Gerald Reischl, futurezone.at-Chefredakteur

In Folge – nach Voting-Ende am 26. Juni – werden die fünf best-platzierten Projekte jeder Kategorie einer Experten-Jury vorgelegt. Diese bestimmt die Sieger des ersten IoT Junior Cups. Am 3. Juli werden beim Cup-Partner Microsoft in Wien im Rahmen einer feierlichen Gala, wo auch die Sieger-Projekte vor Ort ausgestellt werden, ausgezeichnet.

Gesucht werden die besten Projekte in den Kategorien „SchülerInnen“ und „StudentInnen“, jeweils „Einzel“ und „Team“, und in den Sonderkategorien „Energie und Umwelt“ und „Bestes Geschäftsmodell“.

Insgesamt 48 Projekt aus 6 Bundesländern konnten gefördert werden. Anders als bei traditionellen Ideenwettbewerben, mussten die Cup-TeilnehmerInnen konkrete Projektideen praktisch umsetzen. Dabei wurden Sie mit kostenloser Hard- und Software unterstützt. Das Portfolio wurde von Conrad Österreich, IBM Österreich, LineMetrics, Microsoft Österreich, Telekom Austria Group M2M und TTTech Computertechnik AG zur Verfügung gestellt. Ermöglicht wurde der IoT Junior Cup außerdem durch die finanzielle Förderung von Netidee.at und mit Unterstützung von LINZ AG Energieservice und Phoenix Contact Österreich.

Neben helfenden Wirtschaftsvertretern konnte der Wettbewerb auch Unterstützer aus anderen Bereichen für die Sache begeistern. Zum Beispiel engagierten sich die Community rund um IoT Austria, Vertreter der Wirtschaftskammer und aus dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für das Thema.

Das „Internet der Dinge“ prägt viele Zukunfts-Trends. Der IoT Junior Cup Österreich ist eine Initiative, die unseren Nachwuchs an die Themen praktisch heranführt. Die hervorragenden Projektergebnisse zeigen, dass heutzutage jeder die Chance hat, die Welt durch das Internet selbst aktiv mitzugestalten.


Über den IoT Junior Cup

Der IoT Junior Cup Österreich ist ein österreichweiter Internet der Dinge Projektwettbewerb für SchülerInnen und StudentInnen, der von LineMetrics veranstaltet wird.

Im Rahmen des Cups werden eingereichte Projekte mit kostenfreier Hard- und Software aus dem Produktportfolio des Veranstalters und der Cup-Partner versorgt und die besten Ergebnisse ausgezeichnet und prämiert. Der IoT Junior Cup Österreich wird im Rahmen der netidee mit den Mitteln der Internet Foundation Austria finanziell unterstützt und ermöglicht.

Neben Conrad Österreich zählen IBM Österreich, LINZ AG Energieservice, Microsoft Österreich, Phoenix Contact Österreich, Telekom Austria Group M2M und TTTech Computertechnik AG zu namhaften Unterstützern. Begleitet wird der Cup außerdem von Aktivitäten der österreichischen IoT Community, unter Koordination der IoT Austria Gruppe.

www.iotcup.at

Online teilen

Bildmaterial

Bilddateien für die redaktionelle Berichterstattung. Alle Bilder sind ausschließlich zur redaktionellen Verwendung und unter Angabe des Urhebers (www.iotcup.at) honorarfrei.

Ansprechpartner

Wolfgang Hafenscher

Wolfgang Hafenscher
Leitung IoT Junior Cup
CMO & Mit-Gründer LineMetrics

E-Mail: wolfgang@linemetrics.com
Handy: +43 (0)699 12 59 45 24

Die LineMetrics GmbH (Haag, Österreich) ist Hersteller einer technische Lösung, die eine sehr einfache Erfassung von Messwerten und Kennzahlen in Unternehmen ermöglicht. Die Lösung kann zum Aufzeichnen von Anlagenkennzahlen, Energieverbrauch, Qualitätsdaten, usw. verwendet werden und schafft somit Fakten für Optimierungsmaßnahmen bzw. warnt vor möglichen Problemen. Das Produkt LineMetrics wird von mehr als 100 Kunden in 8 Ländern eingesetzt und steht für Einfachheit und Vielseitigkeit. Zuletzt wurde das Unternehmen von Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl und Staatssekretär Dr. Harald Mahrer als “Born Global Champion” ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.linemetrics.com