URL http://www.iotcup.at/agb/
am 2017-08-24 um 02:54:36 Uhr
Wir bedanken uns bei allen Projekten, die teilgenommen haben und gratulieren recht herzlich den Siegern!
Das sind die besten Projekte!

Allgemeine Geschäftsbedinungen

Für die Teilnahme beim IoT Junior Cup Österreich der LineMetrics GmbH, Haidershofen 27, 4431 Haidershofen.
Stand: 20. Jänner 2015

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für die Teilnahme am IoT Junior Cup Österreich (nachfolgend „Cup“) der LineMetrics GmbH (nachfolgend „Veranstalter“). Der Veranstalter bietet der Teilnehmerin/dem Teilnehmer (nachfolgend “Teilnehmer”) dazu die Möglichkeit, sich mittels eines auf der Cup-Website bereit gestellten Formulars für die Teilnahme am Cup zu registrieren.

1.2 Die AGB werden von dem Teilnehmer mit dem Setzen des entsprechenden Kontrollkästchens im Anmeldeformular akzeptiert.

1.3 Der Teilnehmer kann diese AGB unter dem auf jeder vom Veranstalter betriebenen Cup-Website www.iotcup.at (nachfolgend “Cup-Website”) verfügbaren Link ‚AGB‘ aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern.

1.4 Mitteilungen an den Veranstalter erfolgen an folgende E-Mail Adresse: iotcup@linemetrics.com

2. Teilnahme

2.1 Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme eine österreichische Bildungseinrichtung besuchen und mindestens die 9. Schulstufe besuchen, oder als Studentin/Student an einer Hochschule inskribiert sind.

2.2 Gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter vom Veranstalter und der am Cup beteiligten Partner-Unternehmen und/oder Werbepartner bzw. Veranstaltungspartner (nachfolgend „Kooperationspartner“) und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

2.3 Projekte die von SchülerInnen eingereicht werden müssen von einer Lehrkraft begleitet werden.

2.4. Jede teilnahmeberechtigte Person darf Projekte als Einzelperson oder im Team einreichen. Bei Einreichung als Team muss das Team aus mindestens 2, maximal 6 Personen bestehen – exklusive allfälliger Lehrkraft.

2.5 Jedes Projekt nominiert aus dem Projekt-Team ein Team-Mitglied als primäre Kontaktperson (nachfolgend “primäre Kontaktperson”) gegenüber dem Veranstalter. Bei Einzel-Projekten ist dies der Einzel-Teilnehmer. Bei Projekten von SchülerInnen ist dies generell die betreuende Lehrkraft.

2.6 Der Veranstalter hat das Recht, Projekte und Teilnehmer ohne Angabe von Gründen zu disqualifizieren oder von der zukünftigen Teilnahme am Cup auszuschließen. Insbesondere wenn diese gegen diese Teilnahmebedingungen verstoßen bzw. den Ablauf des Cups in irgendeiner Art, insbesondere technische Abläufe, stören und/oder manipulieren oder dies versuchen und/oder in sonst unfairer Art und Weise versuchen, den Cup-Verlauf zu beeinflussen. Bei Disqualifikation hat der Teilnehmer vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Unterlagen, Hilfsmittel, Hardware, Software-Lizenzen und dergleichen unmittelbar an den Veranstalter zu retournieren.

2.7 Die Teilnahme und die Gewinnchancen hängen nicht von dem Erwerb von Waren oder der Inanspruchnahme von entgeltlichen/unentgeltlichen Leistungen vom Veranstalter oder von der Zustimmung des Teilnehmers ab, Informationen über Produkte und Angebote vom Veranstalter zu erhalten. 

2.8 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle Angaben aus der Projekt-Einreichung (zB Bildungseinrichtung, Projektinhalte, etc. inkl. der Namen der Teilnehmer) auf der Cup-Website zu veröffentlichen. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens zu diesem Zweck einverstanden. Sonstige Personen-Kontaktdaten (E-Mail, Telefon, etc.) werden nicht veröffentlicht.

2.9 Nur Projekte mit deren Umsetzung nach dem 31.12.2014 begonnen wurde und die bei Einreichung noch nicht abgeschlossen sind dürfen eingereicht werden.

3. Projekt-Auswahl und -Prämierung

3.1 Der Veranstalter stellt unmittelbar nach Einreichschluss am 20.2.2015 (verlängert bis 6.3.2015) fest welche Projekte am Cup teilnehmen dürfen. Ausgewählte Projekte werden so schnell wie möglich per E-Mail (oder Post) vom Veranstalter persönlich über die Auswahl in Kenntniss gesetzt.

3.2 Projekte die bei Einreichung um Unterstützung durch den Veranstalter mittels Hardware, Software-Lizenzen, etc. angesucht haben wird im Rahmen der Benachrichtigung über die Auswahl die Unterstützung bestätigt.

3.3 Projekte die zur Cup-Teilnahme ausgewählt wurden müssen dem Veranstalter einen Zwischen- und einen Endbericht zum auf der Cup-Website ausgeschriebenen Abgabedatum vorlegen, um an der Cup-Siegerermittlung teilzunehmen. Dazu sind die vom Veranstalter zwei Wochen vor Abgabetermin auf der Cup-Website zur Verfügung gestellten Formulare zu verwenden. Die primären Kontaktpersonen werden zusätzlich mindestens zwei Wochen vor Abgabetermin per E-Mail (oder Post) an die Abgabe erinnert. Die primären Kontaktpersonen aller Projekte die an der Cup-Siegerermittlung teilnehmen werden per E-Mail (oder Post) über die Teilnahme benachrichtigt.

3.4 Sämtliche Projektergebnisse müssen unter Open Source Lizenzen auf der Cup-Website veröffentlicht werden. Dazu sind gleichzeitig mit dem Endbericht alle relevanten Source Codes, Designs, etc. von der primären Kontaktperson an den Veranstalter via E-Mail an iotcup@linemetrics.com zu übermitteln. Hilfestellung zu den zu verwendenden Open Source Lizenzen findet sich auf der Cup-Website unter www.iotcup.at/open-source-lizenzen

3.5 Alle Projekte die an der Cup-Siegerermittlung teilnehmen stellen sich in der ersten Runde einem Community-Voting. Dabei werden die Top-Projekte öffentlich von der Community durch Voting ermittelt. Die primären Kontaktpersonen werden über das Ergebnis des Community-Votings per E-Mail (oder Post) benachrichtigt.

 3.6 Die Top-Projekte der Community werden anschließen von einer Experten-Jury die durch den Veranstalter bestimmt wird bewertet und die endgültigen Cup-Sieger ermittelt. Es werden je drei Gewinner (1., 2., 3. Platz) in den Kategorien SchülerInnen Einzel, SchülerInnen Team, StudentInnen Einzel und StudentInnen Team, sowie je ein Kategorie-Siegerprojekt in den Sonderkategorien “Energie und Umwelt”, sowie “Bestes Geschäftsmodell”. Die primären Kontaktpersonen aller prämierten Projekte werden per E-Mail (oder Post) über die Prämierung benachrichtigt.

 3.7 Alle Teilnehmer der prämierten Projekte sind zur IoT Junior Cup Gala eingeladen, wo die öffentliche Bekanntgabe der Cup-Siegerprojekte (inkl. tatsächlicher Platzierung) und die Übergabe der Preise stattfindet.

 3.8 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Projektdaten und Namen des Gewinners auf der Gewinnspiel-Website zu veröffentlichen. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung der Projektdaten und ihres Namens zu diesem Zweck einverstanden.

 3.9 Cup-Sieger haben keinen Anspruch auf den Preis mehr, d.h. der Preis verfällt, wenn die primäre Kontaktperson unter der von ihr angegebenen E-Mail-Adresse nicht innerhalb von 2 Wochen erreicht wird, sie sich nicht innerhalb von 2 Wochen nach Absenden der Gewinnbenachrichtigung meldet oder die Gewinnbenachrichtigung unzustellbar ist.

 3.10 Der Rechtsweg sowie eine Auszahlung der Preise in bar (sofern es sich nicht um Bar-Preise handelt) sind ausgeschlossen.

4. Haftung

4.1 Der Veranstalter haftet nicht für falsche Informationen, die durch Teilnehmer und/oder Dritte, inklusive der Kooperationspartner vom Veranstalter, hervorgerufen und verbreitet werden und die mit der Aussendung von Informationen über den Cup im Zusammenhang stehen. Insbesondere übernimmt der Veranstalter keine Gewähr dafür, wenn E-Mails oder Dateneingaben (z.B. in Online-Teilnehmerformulare des Cups) nicht den in diesen AGB festgelegten bzw. den für die Website festgesetzten technischen Anforderungen entsprechen und infolgedessen vom System nicht akzeptiert und/oder angenommen werden.

4.2 Der Veranstalter haftet nicht für Angebote von Dritten, insbesondere nicht für solche von Kooperationspartnern vom Veranstalter, die auf der Cup-Website beworben werden bzw. wurden. Der Veranstalter übernimmt keine Gewähr dafür, dass alle Verlinkungen und Verweise, die im Rahmen des Cups zu von der Cup-Website externen Inhalten gemacht werden, richtig bzw. vollständig sind.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Cup-Website jederzeit verfügbar und durch die Teilnehmer abrufbar bzw. inhaltlich oder technisch fehlerfrei ist.

4.4 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Cup vorzeitig und ohne Benachrichtigung der Teilnehmer abzubrechen und zu beenden bzw. die Cup-Website einzustellen, wenn aufgrund von Störungen von außen oder technischer sowie organisatorischer Probleme ein reibungsloser Ablauf des Cups nicht mehr garantiert werden kann.

5. Werbemaßnahmen, Einwilligung

5.1 Der Teilnehmer erteilt in einer von diesen AGB separaten Erklärung seine Einwilligung, dass seine Angaben für Werbe- und Marketingzwecke vom Veranstalter inklusive damit verbundener Unternehmen bzw. Tochtergesellschaften und Kooperationspartner verwendet werden dürfen. Zu diesem Zweck können ihm via E-Mail Werbematerialien und Informationen, die im Zusammenhang mit den Produkten und sonstigen Angeboten oder Leistungen vom Veranstalter stehen, zugesandt werden. Dies gilt auch für den Fall, dass der Teilnehmer gegenüber anderen am Markt tätigen Werbenden zum Ausdruck gebracht hat, dass es eine Zusendung von Werbung nicht wünscht (z.B. durch Briefkastenaufkleber ‚keine Werbung‘). Der Veranstalter kann Dritte, auch Fremdunternehmen, mit der Versendung der Information beauftragen.)

5.2 Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit per E-Mail (an iotcup@linemetrics.com) gegenüber dem Veranstalter widerrufen. Der Widerruf ist unabhängig von der Cupteilnahme und hat keinen Einfluss auf die Projekt-Prämierung.

6. Datenschutz, Widerrufsrecht

6.1 Soweit der Teilnehmer keine zusätzliche Einwilligung zur weiteren Verarbeitung und Nutzung seiner im Rahmen der Teilnahme am Cup gemachten Angaben inklusive seiner persönlichen Daten erteilt, werden diese ausschließlich zu Cup-Zwecken (insbesondere Durchführung und Auswertung des Cups sowie die Ermittlung der Cup-Gewinner) beim Veranstalter elektronisch in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet und genutzt. Der Veranstalter speichert die Daten nur so lange, wie dies erforderlich und nach dem Gesetz zulässig ist.

6.2 Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Teilnehmers beachtet der Veranstalter das geltende Datenschutzrecht. Der Teilnehmer kann jederzeit seine Einwilligung zur Speicherung und Verwendung seiner Daten per E-Mail (an iotcup@linemetrics.com) widerrufen. Mit der Löschung der Daten ist die Teilnahme am Cup ausgeschlossen.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt hinsichtlich der Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

7.2 Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder undurchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt.

7.3 Gerichtsstand ist Linz, soweit eine Vereinbarung hierüber gesetzlich zulässig ist. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Teilnehmer auch an dessen Wohnsitz und vor jedem anderen zuständigen Gericht im In- oder Ausland zu belangen.